FAQ

Hier findet ihr eine unvollständige Liste an Antworten auf Fragen, die mich immer wieder erreichen...

· Woher kommt der Name „Frau Hahaell“
Den haben meine Leser erfunden und ich habe mich mit der Zeit so daran gewöhnt, dass ich ihn mittlerweile selbst benutze. Hahaell kommt von HH (gesprochen „Haha“), das steht für Hansestadt Hamburg, unser Autokennzeichen. Und L (gesprochen „ell“) steht für nichts anderen als Liebe. Hamburger Liebe, kurz HHL, ergibt also Hahaell. Und ich bin Frau Hahaell, angenehm!

· Mit welchen Nähmaschinen nähst du?
Mein Nähmaschinenpark umfasst drei Maschinen. Seit mehr als 20 Jahren nähe ich mit einer Pfaff Tipmatic 6120 und ich bin immer noch total zufrieden mit meiner alten Tante Pfaff. Sie hat keine Zierstiche, aber sie näht wunderbar geradeaus, um Kurven und ihre Knopflöcher sind ein Traum. Sie ist zuverlässig, robust und wurde noch in Deutschland gefertigt, was leider bei den heutigen Pfaff-Modellen nicht mehr der Fall ist. Das heißt, ihr ganzer Unterbau und die Spulenkapsel sind noch aus Metall gefertigt und nicht aus Plastik. Mehr brauche ich nicht. Ich hoffe, sie wird mich noch lange begleiten.

Seit ca. einem Jahr habe ich eine Bernina 1150 MDA . Sie ist ein echtes Arbeitstier und hat mich noch nie im Stich gelassen. Ich kann sie wirklich vorbehaltlos empfehlen. Sicherlich hätte auch ich gern eine Babylock mein eigen genannt. Aber der hohe Preis zum einen und der sehr schlechte Kundenservice zum anderen (man wartet unter Umständen Monate auf seine Maschine im Falle einer Reparatur) hat mich abgeschreckt. Vorher hatte ich eine Kombimaschine, die Bernina 2500DCET. Seit dem ersten Tag hat sie nur Probleme gemacht und mich fast in den Wahnsinn getrieben. Leider konnte mir keiner helfen – nicht der Händler, wo ich sie gekauft habe, noch eine weitere und weitere Wartung. Das Modell wurde kurz darauf vom Markt genommen und bis heute ist sie in diversen Foren als echte Diva verschrien. Ich bin froh, dass ich nun auf zwei Maschinen umgestiegen bin, der ständige Umbau war – zu den anderen Zickereien der Maschine – einfach nur nervig.

Zur Bernina-Overlock habe ich noch eine Janome Cover Pro 1000 CPX . Auch sie war eine gute Entscheidung. Wir mussten uns erstmal anfreunden und es hat eine Weile gedauert, bis ich die richtigen Einstellungen gefunden habe. Auch hier habe ich mit einer Babylock geliebäugelt, mich aber aus den gleichen Gründen (s.o.) dagegen entschieden. Manchmal zickt die Cover bei dicken Nahtübergängen und sticht nicht ordentlich durch. Mittlerweile schaffe ich es aber auch da, sie mit Tricks zu überlisten. Insgesamt auch eine solide Maschine, die das tut, was sie soll. Beide Maschinen habe ich beim Nähpark gekauft. Die Beratung war ausführlich, super freundlich und der Support hat auch nach dem Kauf nicht aufgehört. Ich bekomme jederzeit kompetente und ausführliche Beratung, wenn ich Fragen oder Probleme mit meinen Maschinen habe.

· Mit welcher Maschine stickst du?
 Ich habe keine eigene Stickmaschine, mein Maschinenpark ist schon recht umfangreich und der Platz in meinem Nähzimmer begrenzt. Daher kann ich leider auch keine Auskunft zu Modell-Empfehlungen geben. Alle Stickereien, die ich auf meinem Blog zeige, wurden von Sonja von Kunterbunt-Design gefertigt, die auch meine Stickdateien in ihrem Shop verkauft.

· Hast du einen eigenen Laden oder Online-Shop?
Nein, siehe nächster Punkt.

· Wo kann ich deine Stoffe kaufen?
Ich habe weder einen Laden noch einen Online-Shop. Ich bin in erster Linie Designerin und „verkaufe“ meine Designs an Hilco und andere Produktionspartner. Meine Stoffe gibt es in zahlreichen Stoffläden und Online-Shops von Norwegen bis Australien. Falls du wissen möchtest, ob es in deinem Land einen Hamburger-Liebe-Dealer gibt, frage bitte bei Hilco nach. Ich habe keine detaillierten Informationen, welcher Händler welche Kollektion von mir auf Lager hat. Im Zweifelsfall kann ich auch nur Google befragen.

· Wer produziert deine Stoffe und wo werden sie produziert?
Im Moment werden alle meine Stoffe von Hilco produziert. Hilco übernimmt auch den kompletten Vertrieb. Möchtet ihr meine Stoffe in deinem Laden oder Online-Shop verkaufen, fragt bitte bei Hilco nach.

Im Moment werden alle meine Stoffe in Europa produziert, die meisten davon in Spanien. Details zu Stoffqualtitäten und Zertifikaten erfragt bitte direkt bei Hilco. Ebenso ist auch Hilco der Ansprechpartner bei Bestellungen, Lieferproblemen und Reklamationen. Bitte habt Verständnis dafür, dass ich mich dazu nicht äußern kann, da ich in Produktions- und Bestellabläufe sowie in Qualitätssicherung nicht involviert bin.

Bitte habt ebenfalls Verständnis dafür, dass ich keine Auskunft über die Namen und Kontaktdaten der Firmen geben kann, die meine Stoffe und Webbänder fertigen. Das fällt sozusagen unter das Betriebsgeheimnis.

· Ich möchte mein eigenes Stoffdesign produzieren lassen, kannst du mir kurz erklären, wie das geht?
Nein, tut mir leid – das kann ich nicht. Textil-Design und das Erstellen von Rapporten und druckfertigen Vorlagen erfordert mehr, als das in ein paar Zeilen erklärt wäre. Trotzdem erreicht mich diese Frage immer wieder. Obwohl ich über die Grundkenntnisse über die Erstellung von Vektorgrafiken und Rapporten verfügte, musste ich mich selbst über Monate in das Thema einarbeiten. Unterschiedliche Stoffqualitäten werden mit unterschiedlichen Drucktechniken bedruckt und veredelt und jede erfordert besondere Voraussetzungen an das Design. Das lässt sich nicht mal eben erklären.

· Warum werden ausverkaufte Designs nicht nachproduziert?
Hamburger-Liebe-Kollektionen sind exklusiv und limitiert. Was weg ist, ist weg. Restbestände habe ich lediglich zum Eigenbedarf hier bei mir und ich verkaufe meine Stoffe nicht selbst. Es kann vorkommen, dass ein bestimmtes Design so sehr nachgefragt wird, dass es noch mal nachgedruckt wird (wie z.B. Simply Apples und Simply Pears). Das sind aber Ausnahmen.

Händler haben mittlerweile die Möglichkeit, Stoffe in der Vororder zu bestellen. D.h. die in einem bestimmten Zeitraum georderte Menge eines bestimmten Designs wird erst dann in Auftrag gegeben, wenn diese Vororderphase vorbei ist. So bekommt jeder Händler die von ihm georderte Menge sicher geliefert. Es kann vorkommen, dass Hilco „unterliefert“ wird. D.h. von den bestellten 1.500 Metern liefert der Produzent z.B. nur 1.345 Meter, weil der Rest der Ware Druckfehler enthält oder sonst ein Qualitätsproblem besteht. Da kann dann leider Hilco auch nichts machen und die Ware muss unter den Händlern „aufgeteilt“ werden. Eine Nachbestellung der Restmenge würde den Auslieferungstermin um Wochen verzögern und kommt daher nicht in Frage.

Über den Launch von neuen Hamburger-Liebe-Kollektionen kannst du dich hier im Blog, auf Facebook oder (nur für Wiederverkäufer) über den Newsletter von Hilco informieren. Um regelmäßig einen Hamburger-Liebe-Newsletter zu erhalten, musst du dich bitte mit Hilco in Verbindung setzen.

 · Womit machst du deine Fotos?
Am liebsten knipse ich Tag für Tag mit meinem iPhone 5. Vorallem mit der App Hipstamatic.

Außerdem habe ich seit kurzem eine Canon EOS 70D. Dazu verwende ich ein Festbrennweiten-Objektiv EF 50mm 1,4und ein Sigma 17-70 mm 2,8-4,0. Mit beiden Objektiven bin ich sehr zufrieden. Vorher habe ich lange mit einer Canon EOS 450D fotografiert. Sie ist schon eine ganze Weile ein Auslaufmodell. Ich mochte sie aber immer sehr. Da ich aber eine lichtstärkere Kamera mit einem größeren Sensor und mehr Einstellmöglickeiten suchte, bin ich auf die 70D umgestiegen. Außerdem kann ich dank dem integrierten Wifi auch unterwegs ausgewählte Bilder auf mein Handy übertragen und z.B. auf Instagram posten. Bei der EOS 450D hat das meine Wifi-Speicherkarte (Eye-Fi) erledigt. Mit dieser konnte man aber keine einzelnen Fotos auf das Handy laden, sondern musste immer alle Bilder übertragen. Was bei einem ausgedehnten Urlaub schnell mal zu Speicherknappheit auf dem Handy führen kann. So bin ich jetzt schon sehr glücklich über das Wifi-Feature auf der 70D in Verbindung mit der kostenlosen EOS Remote App von Canon.

Ich habe keinen Aufsteckblitz oder Filter und auch kein umfangreiches Beleuchtungsequipment, Aufheller, Reflektoren etc. Ich habe einzig eine Tageslichtlampe, die ich aber nur ungern und selten verwende. Am liebsten fotografiere ich mit Tageslicht und sonst nichts.

Neuerdings habe ich meinen „Kamerapark“ noch um eine Fujifilm X-M1 erweitert. Hier könnt ihr über meine Erfahrungen mit der kleinen Systemkamera lesen.

· Mit welchem Programm bearbeitest du deine Fotos für den Blog?
Da ich viele Jahre als Grafik-Designerin selbständig und in Agenturen tätig war, ist mir die ganze Palette an professioneller Bildbearbeitung geläufig. Meine Fotos archiviere ich in iPhoto. Ich bearbeite meine Fotos mit Camera Raw, einem Bestandteil von Adobe Bridge und mit Photoshop. Da ich die Adobe Creative Cloud nutze, arbeite ich immer mit den neuesten Programm-Versionen.

· Wie bearbeitest du deine Bilder für Instagram?
Da ich meistens mit der App Hipstamatic und ihren vielen Film- und Linsenvariationen fotografiere, muss ich nur wenige Bilder auf dem Handy bearbeiten. Wenn doch, dann verwende ich am liebsten Snapseed dafür. Manchmal auch noch Lenslight und Tilt Shift Gen. Texte und Grafiken kommen mit der App Rhonna auf die Bilder. Mein Wasserzeichen mache ich mit der App A+ Signature auf die Bilder und Bildcollagen erstelle ich mit Pic Frame Pro.

Ich habe schon ganz viele Foto-Apps auf mein Handy geladen und ausprobiert. Aber letzten Endes bin ich bei dieser übersichtlichen Hand voll geblieben und habe den Rest wieder gelöscht.

· Können wir Links tauschen?
Nein danke. Jeder der mag, darf gerne meine Seite oder einzelne Postings verlinken – vielen Dank dafür. Aber ich mache keinen Linktausch, nicht Link gegen Link und auch nicht Link gegen Geld.

· Wie sieht es aus mit Werbung, Kooperationen, Bannerwerbung?
Ich schalte keine Werbebanner auf meiner Seite und das habe ich auch in Zukunft nicht geplant. Nicht, weil ich es doof finde, sondern weil ich mich einfach nicht darum kümmern mag. Kooperationen gehe ich nur sehr selten ein. Stellt sich heraus, dass eine Anfrage auf einer Massenmail beruht und der Absender sich keine Mühe gemacht hat, sich meinen Blog überhaupt anzusehen oder zu recherchieren, ob sein Produkt zu meinen Inhalten passt, wandert diese Anfrage unbeantwortet in den Papierkorb.

Grundsätzlich poste ich nur eigene Texte und eigene Fotos, Ausnahmen sind die Aufnahmen meiner Probenäherinnen bzw. Fotos, bei denen ich eine andere Quelle benenne. Anfragen für bezahlte und vorgeschriebene Artikel sind daher zwecklos. Ernstgemeinte, interessante und gut honorierte Angebote bitte per E-Mail an mail@hamburgerliebe.com, diese werde ich gern prüfen. Ansonsten: ich bin nicht käuflich und sagt mir ein Produkt nicht zu 100% zu, wird es hier keine Plattform finden.

· Ich fahre am kommenden Wochenende nach Hamburg, welche Hot Spots kannst du mir empfehlen, was muss ich sehen/besuchen/einkaufen?
Sorry, wenn ich auf diese (häufig gestellte) Frage keine Universalantwort habe und auch nicht jedes Mal eine umfangreiche Antwort schreiben kann. Dafür wird mir diese Frage einfach zu oft gestellt. Ihr findet in meinem Blog viele Berichte über Hamburg und Plätze in Hamburg, die ich gern mag. Einfach mal die Suche verwenden ;)!

· Welche Rasse sind eure Hunde?
Unsere beiden Hunde Polly (geb. 6/2012) und Peppa (3/2014) sind English Springer Spaniels. Wir haben sie von einer wunderbaren Züchterin aus Solingen, die mit sehr viel Liebe, Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein gesunde und wesensfeste Hunde züchtet. Springer sind Jagdhunde und wollen beschäftigt werden. Sie sind wunderbare Familienhunde, kinderlieb und machen uns so viel Freude, dass wir unbedingt noch einen zweiten Hund in unserem Rudel haben wollten. Wie bei jedem Hund sollte man sich aber seine Anschaffung genau überlegen. Denn Hunde kosten nicht nur Zeit, sondern auch Geld, sie müssen ab und zu zum Tierarzt und wollen satt werden. Außerdem zerkauen sie auch schonmal einen Lieblingsschuh oder springen mit schmutzigen Pfoten auf’s Sofa. Und auch im scheußlichsten Novemberwetter wollen sie mit dir durch den Wald streifen. Sie wollen auch gern mit in den Urlaub fahren und mit ihrem Rudel zusammen sein. Dafür hat man dann aber auch den besten und treuesten Freund für 12-16 Jahre an seiner Seite. Außerdem kommst du mit einem Hund bestens durch die Erkältungsjahreszeit, denn dank deiner regelmäßigen Spaziergänge an der frischen Luft bekommst du mit einem Hund ein bombiges Immunsystem. Das war jetzt ein bisschen viel Antwort auf so eine kurze Frage, aber das wollte ich auch mal loswerden.

· Ich habe dir auf Facebook/Twitter/per E-Mail geschrieben und noch keine Antwort bekommen?
Auch hier an dieser Stelle mal ein dickes Universal-SORRY!

Ich bekomme so viele Mails, Anfragen und Nachrichten, dass ich manchmal einfach nicht hinterher komme, alle zu beantworten. Ich möchte natürlich gern jedem freundlich, höflich und ausführlich antworten, denn das bin ich meinen treuen Fans schuldig. Aber wie aufmerksame Blogleser wissen, habe ich neben meinem Job als Textil-Designerin und meinem Blog auch noch zwei Kinder, zwei Hunde und einen Haushalt zu führen. Außerdem habe ich auch manchmal noch Jobs (meistens Illustrationsjobs), über die ich nicht in meinem Blog schreibe. Und auch mein Tag hat leider nur 24h. Da ich das hier wirklich ganz alleine mache (nein, kein Team, kein Praktikant, keine Bürofrau), muss ich manchmal Mails Mails sein lassen und mich anderen Dingen widmen, die lauter Hier! schreien. So kommt es leider immer wieder mal vor, dass ich Mails einfach übersehe oder solche, auf die ich nicht sofort eine Antwort weiß oder selber erstmal recherchieren müsste, vergesse. Oder ich weiß nicht mehr, auf welcher Plattform mich die Anfrage erreicht hat. Außerdem habe ich einen sehr wirkungsvollen Spamordner, der liebend gern wichtige Dinge schluckt und echten Spam zustellt. Einen Spambericht bekomme ich zwar dann und wen mal, aber die Mails muss ich mir dann mühsam im Netz aus dem Webmailer fischen. Alles suboptimal, ich weiß. Aber ich arbeite daran! bis dahin müsst ihr euch leider ab und zu etwas in Geduld üben!

Kommentare:

  1. Meine Liebe, das ist einer der besten Verschreiber, den ich seit langem gelesen habe:
    "Aber wie aufmerksame Bologneser wissen, habe ich neben meinem Job als Textil-Designerin und meinem Blog auch noch zwei Kinder, zwei Hunde und einen Haushalt zu führen."
    Bitte erst lachen und dann ändern. Gnihihi.
    Lieben Gruß, Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, jetzt lach' ich mich gleich selber schlapp :D! Doofe Autokorrektur, aber immer für einen Lacher gut :-P!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen