14. Juli 2015

Tutorial Tuesday: Coole Turnbeutel für Jungs und Mädchen

Erinnert ihr euch? Als ich euch die Musterteile meiner fleißigen Probenähbienen aus den coolen Jungsstoffen (die übrigens endlich morgen ausgeliefert werden!) zeigte, waren da ganz tolle Turnbeutel dabei – genäht von meiner Probenäherin Doris. Ich hätte die am liebsten selber gleich nachgemacht und da kam mir die Idee, sie nach einem Tutorial für den Tutorial Tuesday zu fragen.

Ihr habt großes Glück, sie hat JA! gesagt! Danke, liebe Doris und willkommen auf meinem Blog!

Five O'Clock: die Jerseys


Foto: Nina Schmidt, Glücksmarie
Obwohl die Five O'Clock-Kollektion in erster Linie eine Patchworkserie sein sollte, sind daraus auch noch drei wundervolle Jerseys entstanden. Das kleine Retro-Muster Lizzy eignet sich sowieso für allerhand Shirt- und Kleiderprojekte, aber auch die größeren Muster More please! und Miss Flavour machen sich wunderbar an Frau und Kind. Vorallem Miss Flavour hat eine ganz tolle Fernwirkung wie ich finde. Ein Aspekt, der beim Design von Meterware ganz vorne an steht und den ich häufig bei Designs vermisse. Wenn ich ein neues Design entwickle, versuche ich immer schon in großen Flächen und Kleidungsstücken zu denken. Bei Designs für Kinder natürlich in kleineren Kleidungsstücken, bei Designs für Damenoberbekleidung in Kleidergrößen.

Nina Glücksmarie hat sich ein Wickelkleid aus Miss Flavour genäht, bei dem ich einfach nur WOW! sagen konnte! Ist das nicht großartig?

10. Juli 2015

Five O'Clock: die Popelines und was meine fleißigen Probenähbienen daraus gezaubert haben

Nach dem kurzen, aber heftigen Sommerintermezzo ist im Norden kurzzeitig der Herbst zurückgekehrt. Gestern standen wir also bei 13°C(!!) und Nieselpiesel auf dem Spielplatz, um das Klassenfest von meinem kleinen Fräulein zu feiern. Welches wir dann kurzerhand doch in den Klassenraum verlegt haben. Nein, die Heizung haben wir nicht angemacht. Aber nur knapp...

Aber gut für mich, denn dann kann ich euch endlich mal weitere tolle Probenähergebnisse aus der Five O'Clock-Kollektion präsentieren! Da sind so schöne Teile entstanden!

Ich fange mal an mit meiner neuen Lieblingstunika. Der Schnitt ist Mamina von Ki-ba-doo. Eigentlich wollte ich mir eine Tunika aus Claudias neuem Schnitt Makira nähen, aber in der Probenähphase muss immer alles schnell gehen, Zeit ist Mangelware. Ich hatte mir den Schnitt schon ausgedruckt und die Blätter ausgeschnitten, aber noch nicht zusammen geklebt. Als ich nun mit dem Nähen starten wollte, war der Papierstapel auf einmal verschwunden. Aber kein Wunder bei dem Chaos, das in meinem Atelier herrscht, wenn ich neue Stoffe probevernähe! Da ziehe ich nämlich immer alle drölfzillionen Klarsichthüllen mit Schnittmustern aus allen Ordnern, denn gefühlt passt ja alles und ich will mir spontan alle Optionen offen halten. Was natürlich ein völliger Quatsch ist, denn ich schaffe immer nur einen Bruchteil von dem, was ich eigentlich gern schaffen möchte. Also musste kurzerhand Mamina herhalten, denn daraus hatte ich mir ja auch schon aus den Kamehameha-Stoffe eine Tunika genäht und die trage ich sehr, sehr gern.

9. Juli 2015

Bald ist es soweit: Life is a Pony Farm kommt! Aber vorher gibt es was zum Sticken und zum Malen {Freebie!}


Kommt euch die Zeit manchmal auch ewig vor, wenn ihr auf etwas wartet? Ich fühle mich dann manchmal wieder wie ein Kind, das auf das Christkind wartet. Und wie haben wir die Zeit bis dahin verbracht? Genau, unsere Eltern mussten ganz schön kreativ werden, um uns abzulenken und uns die Zeit bis zum Christkind/Ferienbeginn/Geburtstag/was auch immer so kurz wie möglich erscheinen zu lassen.

Ihr müsst ja hier immer auf allerhand warten! Deshalb versuche auch ich, euch die Zeit, bis ein neues Design oder eine neue Kollektion endlich in die Läden kommt, so kurzweilig wie möglich zu machen. Mit vielen Bilder und Designbeispielen, mit neuen Anleitungen und Schnittmustern. Und manchmal auch mit Freebies und neuen Stickserien!

2. Juli 2015

Bade-Lycra und Kuschelfrottee: mit den Summer Sprinkles könnt ihr den Sommer so richtig feiern!


Das Wetter spiel mir zur Zeit in die Hände – ist das nicht großartig? Nein, jetzt bitte nicht über die Hitze jammern, ok? Ich bin auch eher ein 20-Grad-und-ein-kühles-Lüftchen-Mensch, aber hallo!? Jetzt haben wir wochen-, ja monatelang nach dem Sommer geweint, jetzt ist er da. Mit voller Wucht. Dann füllen wir uns halt das Eisfach bis oben hin mit Eis am Stil (bei uns aktuell ca. 15 verschiedene Sorten...), kaufen Wassermelonen und Berge von Erdbeeren und springen abends nach getaner Arbeit eben noch ein bisschen durch den Rasensprenger. Oder halten die Füße in den Brunnen am Marktplatz. Trinken noch ein kühles Alster auf der Terrasse oder dem Balkon. Und freuen uns. So!

Und weil das Wetter eben jetzt just so superduper passt und gerade bei Alles für Selbermacher neue Hamburger-Liebe-Stoffe ins Regal gewandert sind, will ich euch nicht länger auf die Folter spannen: dieses Jahr gibt es einen neuen Trend: Badesachen selber nähen. Wie cool, dachte ich mir und dann gleich hinterher: das ist bestimmt mega schwer, so rutschig-flutschigen Lycra zu vernähen.

Pustekuchen!

24. Juni 2015

Teatime mit viel Hamburger Liebe: Five O'Clock, meine Designs für den Herbst

Webbänder Five O'Clock: Lizzy, Teatime und Sugar Baby!
Ich muss es leider schon wieder tun: über das Wetter reden. Das tut man ja eigentlich nur dann, wenn man sonst nichts zu sagen hat. Heute mache ich mal eine Ausnahme.

Diese antizyklische Designpräsentation hat ja manchmal so ihre Tücken: mitten in der Vorweihnachtszeit oder im tiefsten Januargrau präsentiere ich euch kunterbunte Sommerkleidchen. Und umgekehrt soll ich euch im schönsten Juni – zwischen Erdbeertorte und Spaghettieis die neueseten Herbsttrends schmackhaft machen. Gelingt mir mal mehr, mal weniger gut. Diesmal ist das Wetter aber ganz klar auf meiner Seite.

Denn in den letzten Wochen fiel es mir nicht schwer, die neuen Herbststoffe zu vernähen. Draußen pfiff der Wind bei ungemütlichen 9-13°C und der Teekessel hatte keine Pause. Die Daunenjacke hat noch immer nicht den endgültigen Weg in den Sommerschlaf aka Kellerschrank gefunden und würde es im Supermarkt Lebkuchenherzen geben – ich würde sie kaufen. Sogar der Busch vor unserem Haus denkt, es wäre schon Herbst und färbt einfach seine Blätter rot! Also jetzt mal echt – was soll das denn bitte für ein Sommer sein?

Also fällt es mir gar nicht schwer, euch meine neuesten Stöffchen für Hilco zu zeigen. Eine Serie, die mir auf den Leib geschrieben ist, denn geneigte Leser meines Blogs wissen, dass ich einen Brit-Love-Tick habe. Und zwar einen ziemlich ausgeprägten.

23. Juni 2015

Tutorial Tuesday: Spaghettiträger-Top ohne Schnittmuster ratzfatz selbermachen


Nein, ich rede jetzt nicht über das Wetter. Darüber, dass es in diesem Jahr wohl nur drei Jahreszeiten gibt (Frühling, Herbst, Winter). Das Wetter ändert sich davon nicht. Und nein, ich rede jetzt auch nicht über Streiks. Denn Streiks sind wichtig und notwendig, auch wenn sie nerven. Aber genau das ist ja der Sinn der Sache. Auch wenn ich auf neue Stoffe warte und zwar sehnsüchtig. Aber irgendwann kommen auch die an. Und irgendwann kommt auch die Sonne raus. Da bin ich mir absolut sicher!

Sehen wir es dochmal so: das Wetter ist geradezu ideal zum Nähen! Wir versäumen draußen nichts! Bei 11°C und Nieselpiesel (jetzt rede ich ja doch über's Wetter) sitze ich viel lieber mit einer heißen Tasse Tee an der Nähmaschine, statt draußen vor der Eisdiele. Ob die da wohl schon Lebkuchen haben?

Aber ich schweife ab. Nähen wir uns doch den Sommer einfach herbei! Los, bunte Stoffe auf den Tisch, leichte Kleidchen in den Schrank! Und genau das möchte ich mit euch heute beim Tutorial Tuesday machen!

10. Juni 2015

Aller erste Sahne... äh, Erste Klasse! First Grade, die erste Kollektion exklusiv für Alles für Selbermacher

Zuerst mal – W O W! Danke! Danke für euer zahlreiches Feedback zu meinem gestrigen Posting! So viele (wunderbare) Kommentare habe ich schon lange nicht mehr bekommen und dabei gab es gar nichts zu gewinnen grins. Euer Feedback ist mir so viel wert und wenn es auch noch auf dem Blog passiert, freut mich das nochmal mehr. Also danke euch allen, die ihr gelesen und kommentiert habt!

Gestern hatte ich euch ja schon versprochen, dass ich euch heute etwas Neues zeigen würde. Ich hatte euch erzählt, dass ich weiterhin schöne Stoff-Projekte mit Hilco verwirklichen werde – da ist auch schon so einiges in Planung. Aber dann und wann werde ich in Zukunft auch Projekte mit anderen Partnern verwirklichen.

Foto: Rosarosa